TOMBOLO UND WILDSCHUTZGEBIET
DELLA FENIGLIA

Ein geschütztes Naturgebiet

Der Tombolo di Feniglia verbindet den Hügel von Ansedonia im Osten mit dem Monte Argentario im Westen. Er ist etwa 6 km lang und hat eine Gesamtfläche von 474 Hektar.
Von Orbetello aus erreicht man sie über den großherzoglichen Damm, während man von Ansedonia aus die Staatsstraße nach Aurelia nimmt und dann auf die von ihr abzweigende Gemeindestraße abbiegt.

Das Naturreservat Duna Feniglia, so sein richtiger Name, ist ein staatlich geschütztes Naturgebiet, das 1971 eingerichtet wurde. Der Strand ist wild und auffallend schön. Der goldene Sand, der breite Sandstrand inmitten des Pinienwaldes, die Dünen und das kristallklare Meer machen dieses Gebiet zu einem der schönsten der toskanischen Maremma.

Park Hotel Residence

Um die Natur und die Einsamkeit in vollen Zügen genießen zu können, muss man weiter ins Landesinnere gehen, wo ein langer Weg, der das gesamte Tombolo durchquert, sowohl zu Fuß als auch mit dem Fahrrad zugänglich ist.

Inmitten einer herrlichen Naturlandschaft von seltener Schönheit, bestehend aus mediterraner Macchia, seltenen Gräsern und Kiefern, trifft man unterwegs nicht selten auf Tiere wie Damhirsche, Füchse, Wiesel und Stinktiere, die in dem Reservat leben. Außerdem gibt es unzählige Möglichkeiten zur Vogelbeobachtung.

An beiden Enden des Tombolo befinden sich Badeanstalten mit Erfrischungen und bequemen Parkmöglichkeiten.

FÜR SIE EMPFOHLEN:

Menü